Neues Punktesystem: Punkte auch für Fußgänger

Abgelegt unter: Verkehrsrecht — salzmann

Im Rahmen der Reform des Punktesystems gibt es seit dem 1. Mai 2014 auch Punkte für Fußgänger, geahndet werden dabei insbesondere Verstöße, die mit übermäßigem Alkoholgenuss und dem Konsum von Drogen zu tun haben. mehr lesen…

Neues Punktesystem: Berufskraftfahrer müssen besonders aufpassen

Abgelegt unter: Verkehrsrecht — salzmann

Seit dem 1. Mai ist das neue Punktesystem in Flensburg in Kraft. Aufpassen müssen dadurch besonders Verkehrsteilnehmer, die öfter mal mit dem Gesetz in Konflikt geraten oder auch Vielfahrer. Denn schon nach dem vierten gröberen Verstoß, der mit zwei Punkten geahndet wird, sind die acht Punkte erreicht und der Betroffene ist seinen Führerschein los. mehr lesen…

Neues Punktesystem: Bußgeldbescheide können angefochten werden

Abgelegt unter: Verkehrsrecht — salzmann

Bußgeldbescheide müssen nicht klaglos hingenommen werden, sondern können auch angefochten werden. „Das kann besonders auch dann wichtig sein, wenn die Strafe mit einem Punkteeintrag in Flensburg verbunden ist“, sagt Günter Fenderl, Fachanwalt für Verkehrsrecht. Denn seit dem 1. Mai gilt das neue Punktesystem in Flensburg. Der Führerschein ist schon bei acht Punkten weg. mehr lesen…

Neues Punktesystem: Alkohol am Steuer

Abgelegt unter: Verkehrsrecht — salzmann

Die Null-Promille-Grenze für Verkehrsteilnehmer ist immer wieder in der Diskussion. Allerdings konnten sich die Befürworter bislang nicht durchsetzen. Wer sich noch ans Steuer setzen muss, sollte Alkohol dennoch nur mit äußerster Vorsicht und maßvoll genießen. Ein Unfall ist schnell passiert und Alkohol am Steuer wird drastisch bestraft. mehr lesen…

Neues Punktesystem: Fahrerlaubnis kann schnell entzogen werden

Abgelegt unter: Verkehrsrecht — salzmann

Am 1. Mai 2014 tritt im Fahreignungsregister in Flensburg das neue Punktesystem in Kraft. Statt wie bisher 18 Punkte gibt es dann nur noch acht Punkte. Wer die erreicht hat, verliert seinen Führerschein. Allerdings werden nur noch Delikte, die die Sicherheit im Straßenverkehr gefährden, mit Punkten sanktioniert. Für einen Verkehrsverstoß werden auch nur noch bis zu maximal drei Punkte verhängt. Dennoch kann es schneller zum Entzug des Führerscheins kommen, als noch nach dem alten System. mehr lesen…

Rotlichtverstoß: Konsequenzen nach dem alten und neuen Punktesystem

Abgelegt unter: Verkehrsrecht — salzmann

Wer über eine rote Ampel fährt, wird mit einem Bußgeld und mindestens drei Punkten in Flensburg bestraft. Nach der Umstellung auf das neue Punktesystem am 1. Mai 2014 ändert sich das Strafmaß. Neben dem Bußgeld gibt es einen Punkt in Flensburg; war die Ampel schon länger als eine Sekunde rot zwei Punkte. mehr lesen…

Neues Punktesystem: Bei Geschwindigkeitsverstößen kann der Führerschein schnell weg sein

Abgelegt unter: Verkehrsrecht — salzmann

Ein beliebtes Mittel Temposünder auf ihr Fehlverhalten im Straßenverkehr aufmerksam zu machen, sind die so genannten „Blitzer-Marathons“ in den einzelnen Bundesländern. Mit der Einführung des neuen Punktesystems am 1. Mai 2014 sollte ohnehin der Fuß vom Gaspedal genommen werden. Denn bereits bei acht Punkten wird die Fahrerlaubnis entzogen. mehr lesen…

Neues Punktesystem: Umrechnung der alten Punkte

Abgelegt unter: Verkehrsrecht — salzmann

Das Punktesystem in der Verkehrssünderkartei in Flensburg wird am  1. Mai 2014 umgestellt. Statt wie bisher 18 gibt es dann nur noch acht Punkte. Die alten Punkte werden nach einem bestimmten System umgerechnet. Da es künftig nur noch Punkte für Verkehrsverstöße, die die Sicherheit gefährden gibt, werden die übrigen Punkte gestrichen. mehr lesen…

Neues Punktesystem: Tilgungshemmung entfällt

Abgelegt unter: Verkehrsrecht — salzmann

Mit der Umstellung des Punktesystems in Flensburg tritt am 1. Mai 2014 eine wesentliche Änderung im Verkehrsrecht in Kraft. Neu ist nicht nur, dass es dann statt 18 nur noch 8 Punkte gibt, sondern auch, dass ein neuer Punkteeintrag nicht mehr zur Tilgungshemmung der älteren Einträge führt. mehr lesen…

Neues Punktesystems: Für Beleidigung im Straßenverkehr gibt es keine Punkte mehr

Abgelegt unter: Verkehrsrecht — salzmann

Wohl jeder hat es schon erlebt: Im Straßenverkehr können schon mal die Emotionen hochkochen. Da kann es passieren, dass einem anderen Verkehrsteilnehmer ein „Vogel“ gezeigt wird und es zu Beleidigungen kommt. „Dazu sollte man sich sicher nicht hinreißen lassen“, sagt Günter Fenderl, Fachanwalt für Verkehrsrecht. Aber: Nach der Umstellung auf das neue Punktesystem am 1. Mai 2014 werden für Beleidigungen im Straßenverkehr keine Punkte mehr verhängt. mehr lesen…

Neues Punktesystem: Punkteaabbau nur einmal in fünf Jahren möglich

Abgelegt unter: Verkehrsrecht — salzmann

Wenn das neue Punktesystem im Fahreignungsregister in Flensburg am 1. Mai in Kraft tritt, haben Verkehrssünder nur noch einmal innerhalb von fünf Jahren die Möglichkeit, durch die freiwillige Teilnahme an einem Fahreignungsseminar einen Punkt wieder abzubauen. Günter Fenderl, Fachanwalt für Verkehrsrecht: „Und auch das ist nur bis zu einem maximalen Punktestand von fünf Punkten möglich.“ mehr lesen…

Neues Punktesystem: Eintrag in Flensburg hinauszögern

Abgelegt unter: Verkehrsrecht — salzmann

Am 1. Mai 2014 tritt das neue Punktesystem in Kraft. Dann werden nur noch sicherheitsgefährdende Verkehrsdelikte mit einem Punkteeintrag ins Fahreignungsregister in Flensburg geahndet. Eingetragen werden die Punkte erst dann, wenn der Bußgeldbescheid oder Strafbefehl rechtskräftig ist. mehr lesen…

nächste Seite »

Powered by WordPress - Brennholz - Verbraucherschutz