Neues Punktesystem: Berufskraftfahrer müssen besonders aufpassen

Abgelegt unter: Verkehrsrecht — salzmann

Seit dem 1. Mai ist das neue Punktesystem in Flensburg in Kraft. Aufpassen müssen dadurch besonders Verkehrsteilnehmer, die öfter mal mit dem Gesetz in Konflikt geraten oder auch Vielfahrer. Denn schon nach dem vierten gröberen Verstoß, der mit zwei Punkten geahndet wird, sind die acht Punkte erreicht und der Betroffene ist seinen Führerschein los. mehr lesen…

Neues Punktesystem: Führerschein wird schon bei acht Punkten entzogen

Abgelegt unter: Verkehrsrecht — salzmann

Schon beim Erreichen von acht Punkten in Flensburg wird der Führerschein entzogen, wenn am 1. Mai 2014 die Reform des Punktesystems in Kraft tritt. Im Gegenzug führen dann auch nur noch Delikte, die die Sicherheit im Straßenverkehr gefährden, zu einem Eintrag und für einen Verstoß werden nur noch maximal drei Punkte verhängt. Dennoch kann es schneller zum Entzug des Führerscheins kommen, als noch nach dem alten System. mehr lesen…

Neues Punktesystem: Entzug der Fahrerlaubnis bei 8 Punkten – Ausnahmeregel

Abgelegt unter: Verkehrsrecht — salzmann

Zum 1. Mai 2014 wird bekanntlich das Punktesystem in Flensburg geändert. Das Verkehrszentralregister heißt dann Fahreignungsregister. Wer in diesem Register acht Punkte gesammelt hat, verliert seine Fahrerlaubnis. Bisher war das erst bei 18 Punkten der Fall. mehr lesen…

Einspruch gegen Bußgeldbescheid zögert Punkteeintrag hinaus

Abgelegt unter: Verkehrsrecht — salzmann

Eine Eintragung in das Verkehrszentralregister in Flensburg erfolgt erst dann, wenn ein Bußgeldbescheid oder Strafbefehl rechtskräftig ist. Innerhalb von zwei Wochen kann aber gegen den Bußgeldbescheid oder den Strafbefehl Einspruch eingelegt werden. mehr lesen…

Reform des Punktesystem: Unterscheidung von Ordnungswidrigkeiten und Straftaten

Abgelegt unter: Verkehrsrecht — salzmann

Mit der Änderung des Punktesystems erfolgt auch eine neue Bewertung der Verkehrsdelikte. Ins Verkehrszentralregister in Flensburg werden nur noch die Verkehrsverstöße eingetragen, die die Sicherheit im Straßenverkehr gefährden. Ein Verkehrsdelikt wird auch nur noch mit maximal 3 Punkten bestraft. Allerdings wird auch schon bei einem Kontostand von 8 und nicht wie bisher 18 Punkten der Führerschein entzogen. mehr lesen…

Neues Punktesystem und neue Tilgungsfristen ab dem 1. Mai 2014

Abgelegt unter: Verkehrsrecht — salzmann

Zum 1. Mai 2014 wird nicht nur das Punktesystem im Verkehrszentralregister neu geregelt, sondern auch die Tilgungsfristen für die Punkte verändern sich. Wichtigste Neuerung dabei: Ein neuer Punkteeintrag führt nicht mehr zur Tilgungshemmung älterer Einträge. mehr lesen…

Neues Punktesystem: Von Vormerkung bis zum Führerscheinentzug

Abgelegt unter: Verkehrsrecht — salzmann

Mit der Neuregelung des Punktesystems im Verkehrszentralregister müssen sich die Verkehrsteilnehmer auf eine Reihe von Änderungen einstellen. Je nach Punktestand führt die Behörde unterschiedliche Maßnahmen durch. „Wesentlich ist auch, dass die Möglichkeiten, Punkte wieder abzubauen, eingeschränkt sind. Nur noch einmal innerhalb von fünf Jahren kann ein Punkt durch die freiwillige Teilnahme an einem Fahreignungsseminar abgebaut werden. Das ist aber nur bis maximal fünf Punkten möglich“, erläutert Günter Fenderl, Fachanwalt für Verkehrsrecht. mehr lesen…

Fahren ohne nötige Sehhilfe wird als Fahren ohne Führerschein bewertet

Abgelegt unter: Verkehrsrecht — salzmann

In manchem Führerschein findet sich der Eintrag: „Zum Führen eines Fahrzeuges ist eine Sehhilfe erforderlich.“ Wer ohne Brille oder Kontaktlinsen fährt, muss sich auf ein saftiges Bußgeld und Punkte in Flensburg einstellen, denn das Fahren ohne geeignete Sehhilfe wird als „Fahren ohne Führerschein“ bewertet. mehr lesen…

Betrunkenen Radfahrern droht die MPU

Abgelegt unter: Verkehrsrecht — salzmann

Der Karneval geht in die ganz heiße Phase. In vielen Teilen des Landes wird Altweiberfastnacht und Rosenmontag ausgiebig gefeiert. Dabei fließt in der Regel auch Alkohol. Wer beim närrischen Frohsinn mitmachen möchte, sollte das Auto stehen lassen. „Aber auch nicht unbedingt aufs Fahrrad steigen“, warnt Rechtsanwalt Henning Lüdecke von der Kanzlei LF legal Rechtsanwälte. „Wer betrunken Fahrrad fährt, gefährdet nicht nur sich selbst und andere, sondern kann auch schnell seinen Führerschein verlieren“, erklärt der Jurist. mehr lesen…

Notorische Verkehrssünder riskieren ihren Führerschein

Abgelegt unter: Verkehrsrecht — salzmann

„Notorische Verkehrssünder müssen damit rechnen, ihren Führerschein zu verlieren. Selbst wenn es sich immer nur um kleinere Delikte wie Falschparken handelt“, erklärt Rechtsanwalt Roland Fritzsch von der Kanzlei LF legal Rechtsanwälte. „Irgendwann summieren sich einfach die Verstöße – unabhängig davon, wie viele  Punkte der Betroffene bereits im Verkehrszentralregister in Flensburg gesammelt hat“, so der Jurist. mehr lesen…

Überhöhte Geschwindigkeit: Führerschein ist schnell weg

Abgelegt unter: Juristische Texte — salzmann

Überhöhte Geschwindigkeit war auch im Jahr 2011 laut Statistik des Verkehrszentralregisters mit Abstand das häufigste Verkehrsdelikt. „Tempolimits sind jedoch keine Nebensächlichkeit. Wer mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs ist, muss mit unangenehmen und vor allem teuren Konsequenzen rechnen“, warnt Rechtsanwalt Henning Lüdecke von der Kanzlei LF legal Rechtsanwälte. mehr lesen…

Rote Ampel überfahren: Wann ist der Führerschein weg?

Abgelegt unter: Verkehrsrecht — salzmann

Das ist noch einfach: Wer als Fahrzeugführer in der ersten Sekunde nach Umschalten der Ampel auf Rot noch durchfährt, der wird mit 3 Punkten bedient, zahlt 90 Euro und muss sich über ein Fahrverbot erst einmal noch keine Gedanken machen. Nächster Schritt auf der Bußgeld- und Punkte-Treppe ist ein Rotlichtverstoß unter einer Sekunde, jedoch zusätzlich mit einer Gefährdung. Heißt: Wer bei Rot über eine Ampel fährt und dabei konkret eine Gefahrensituation herauf beschwört, der kassiert 4 Punkte, zahlt 200 Euro und ist den Führerschein für einen Monat los. Inklusive Sachbeschädigung wird’s noch 40 Euro  teurer. mehr lesen…

Powered by WordPress - Brennholz - Verbraucherschutz